Raumbegrünung bei wenig Licht

Das Dilemma mit dem Standort

Die Aufgabe bestand darin, die Räume einer Spedition nachhaltig und sinnvoll zu begrünen. Das heterogene Arbeitsumfeld, bestehend aus Empfang, diversen kleineren und größeren Büros sowie zwei Großraumbüros sparte nicht mit Herausforderungen.

Zuerst galt es die entsprechenden Standorte zu lokalisieren, an denen Grünpflanzen funktionieren können, ohne zu stören. Die Standortwahl innerhalb einer bestehenden Produktivumgebung ist ein wesentlicher Faktor des Begrünungskonzeptes. Wir legen sehr großen Wert auf eine integrative Raumbegrünung, bei der Hydropflanzen oder auch Erdpflanzen nicht als störend empfunden werden. 

Vorher

Einige Standorte waren bereits mit Hydropflanzen besetzt. Diese Grünpflanzen waren jedoch für die vorherrschenden Lichtverhältnisse nicht geeignet.

 

Standort: Fenster zum Innenhof. Wenig Licht.

Bepflanzung: Beaucarnea rec. Ungeeignete Grünpflanze für diesen halbschattigen Standort.

 

 

 

 

 

 

Nachher

Um den schattigen Bereich unterhalb der Fensterbank zu überbrücken, entschieden wir uns, die neuen Grünpflanzen etwas höher zu platzieren, um eine optimale Lichtausbeute zu ermöglichen.

Dies gelang mit Hilfe von Holzsäulen. Hierauf platzierten wir dekorative Zinkgefäße, die optimal mit den bereits vorhandenen silber-grauen Büromöblen korrespondierten.

Die Efeutute, Scindapsus aureus oder auch Epipremum aureum ‘Variegata’ ist die ideale Grünpflanze für diesen halbschattigen Standort.

Als Hydrokultur sehr pflegeleicht und im Gegensatz zu den Erdkulturen schon gut entwickelt, um bereits bei der Aufstellung einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Die Idee von einer grünen Säule zwischen den beiden Fenstern kann nun wachsen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorher

Wo Entscheidungen gemeinsam getroffen werden, wo diskutiert und interveniert wird, wo Ideen Realität werden und Umsatzziele visionär erscheinen, kann eine Begrünung Akzente setzen und eine Atmosphäre schaffen, die produktiv und gleichzeitig anregend ist.

Die vorhandene Grünpflanze war zu klein und unscheinbar.

 

Standort: Fenster zum Innenhof. Wenig Licht.

Bepflanzung: Beaucarnea rec. Ungeeignet für diesen Standort, da viel zu wenig Licht vorhanden ist.

 

 

 

 

 

Wir entschieden uns für eine Aufteilung der Begrünung. Fensterbank und Wand/Ecke neben einer Leinwand.

Das Ergebnis sehen sie hier:

Nephrolepis boston im Zinkgefäß ebenfalls auf einer Holzsäule.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fensterbänke erhielten ebenfalls eine dezente Begrünung mit Chlorophytum ocean in einem länglichen Glasgefäß, welches dem interessieren Betrachter einen Blick auf die Wurzeln und deren Wachstum gewährt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihr Interesse. Bei Fragen zu Ihren Büros oder ihrem Standort, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns unter service@euflora.de.

Wir besuchen Sie auch gerne vor Ort und erstellen Ihnen ein individuelles Begrünungskonzept.

Zurück